"NACHKLÄNGE"
Internationales Brahmsfest Mürzzuschlag
10. - 14. September 2014


Künstlerische Leitung: Helena Dearing

Download Folder:

BM_Titelblatt_Brahmsfest2014.jpg

Willkommen bei einem hochkarätig besetzten Kammermusikfestival, das sich in diesem Jahr mit dem Spätwerk von Johannes Brahms beschäftigen wird, sowie mit der nächsten Generation von Komponisten, die daran anknüpften, oder aber sogar von Brahms selbst unterstützt und gefördert wurden.
Wir richten unseren Blick u. a. auf die frühen Werke von Alexander v. Zemlinsky, Anton v. Webern oder Erich Wolfgang Korngold. Erleben Sie mit uns auch die genialen und zu Unrecht etwas vergessenen Kammermusikwerke Carl Frühlings und verfolgen wir die Spuren weiter bis ins 20. Jahrhundert, wo sich Wolfgang Rihm, Gérard Pesson, Wilhelm Killmayer oder Aribert Reimann musikalisch auf Brahms bezogen.
Wir freuen uns darauf, im nächsten Jahr das Hugo Wolf Quartett bei uns zu begrüßen, das Arcus Trio mit Andreas Schablas an der Klarinette, die wunderbare junge Pianistin Ingrid Marsoner, die großartigen Sänger Alexander Kaimbacher und Hagar Sharvit viele andere mehr. Mit 4 Matinéen und 5 stimmungsvollen Abendkonzerten im Kunsthaus Mürzzuschlag - einer zum Konzerthaus umgestalteten Franziskanerkirche mit prachtvoller Akustik - , vertiefenden Vorträgen mit Musik im durch die originale Brahms-Wohnung erweiterten Brahmsmuseum sowie einer Landpartie in die bezaubernde Umgebung des Semmerings hoffen wir, Ihnen nicht nur unvergessliche Konzerterlebnisse zu bieten, sondern ein Fest für alle Sinne!

Informationen und Kartenbestellungen:
Brahms-Museum
Wiener Straße 4
8680 Mürzzuschlag
Tel.: +43/3852/3434
e-mail:
info@brahmsmuseum.at

 _________________________________________________________________________________

LANGE NACHT DER MUSEEN

Samstag, 4. Oktober 2014, 18.00 – 24.00 Uhr

Brahms lebt!
In Mürzzuschlag, wo der Meister seine IV. Symphonie komponierte und man in seinem Wohnhaus der Sommer 1884/85 ein faszinierend lebendiges Museum eingerichtet hat. Heuer zur Langen Nacht gibt’s in der renovierten Brahms-Wohnung eindrucksvolle Musikfilmvorführungen zum 150. Geburtstag von Richard Strauss.

18.00 Uhr MUSEUMSFÜHRUNG
und Einführung zum Abendprogramm mit Ronald Fuchs

19.00 Uhr 1. Teil "Auf meinem Diwan wird Österreich lebendig"
Zum 150. Geburtstag von Berta Zuckerkandl liest die Schauspielerin Lilli Schwabe aus deren Erinnerungen „Österreich intim“. Berta Zuckerkandl hatte über 40 Jahre lang einen Salon in Wien, verkehrte mit allen Größen der Jahrhundertwende und auch der Zwischen-kriegszeit. Sie war politisch ebenso aktiv und vermittelte öfters zwischen Frankreich und Österreich; Ihr Schwager war Paul Clemencau, der französische Ministerpräsident. Gottlieb Wallisch spielt dazu Klaviermusik von:
Johannes Brahms (1833-1897): Intermezzo C-Dur, op. 118/1
Mein Telefon-Tagebuch
Johannes Brahms: Intermezzo A-Dur, op. 118/2
Alexander Girardi, Wien 1892
Erich Wolfgang Korngold (1897-1957):
„Die Prinzessin auf der Erbse“ aus den Märchenbildern, op.3/2
Gustav Mahler, Wien 1897
Alexander von Zemlinsky (1871-1942): Fantasien über Gedichte von Richard Dehmel, op. 9
Nr. 1 Stimme des Abends Nr. 3 Liebe
Die Klimt-Affäre, Wien 1906
Franz Liszt (1811-1886): Valse oubliée Nr.1

20.00 Uhr 2. Teil "Auf meinem Diwan wird Österreich lebendig"
Untergang und Neubeginn, 12. November 1918 – 1928
Arthur Honegger (1892-1955): Prélude (1919)
Erinnerungen an Maurice Ravel
Maurice Ravel (1875-1937): Prélude aus „Le Tombeau de Couperin“
Zusammenbruch der Großbanken, 1931, Begegnung mit Dollfuß, 1934
Leos Janácek (1854-1928): „Im Nebel“ 1. Andante
Epilog
Leopold Godowksy (1870-1938): Alt-Wien

21.00 Uhr "RICHARD STRAUSS UND SEINE HELDINNEN"
Zum 150. Geburtstag des Meisters wird dieser gefühlvolle Film in der renovierten Brahms—Wohnung gezeigt. Die Dokumentation macht sich auf die Suche nach den Frauen in Strauss' Leben

22.00 Uhr RICHARD STRAUSS: EINE ALPENSINFONIE OP. 64
Musikfilm mit den Wiener Philharmonikern unter Christian Thielemann.

23.00 Uhr RICHARD STRAUSS: VIER LETZTE LIEDER (AV 150)
Musikfilm mit Elisabeth Schwarzkopf, G. Szell, London Symphony Orchestr

_________________________________________________________________________________

Vorschau MUSEUMSKONZERTE 2014 / 2015

Sonntag, 26. Oktober 2014, 18.00 Uhr
„Wie Melodien zieht es mir …“
LIEDERABEND mit CD-PRÄSENTATION
Janina Baechle, Mezzosopran, Markus Hadulla, Brahmsflügel
Lieder von Johannes Brahms aus op.32 op.96 u.a..
Die Künstler haben im März 2014 im Brahms-Museum eine CD mit Liedern von Johannes Brahms aufgenommen, die sie an diesem Abend im Anschluß an den Liederabend präsentieren.

Sonntag, 23. November 2014, 18.00 Uhr
KLAVIERDUOABEND
Arsio Piano Duo: Susanna Artzt und Manfred Wagner-Artzt, Klavier
Werke von W.A.Mozart (Sonate C-Dur KV 521), F.Schubert (Fantasie f-moll), R.Schumann (Bilder aus Osten op.66), J. Brahms (Ungarische Tänze Nr.1, 3, 5)

Freitag, 23. Jänner 2015, 19.30 Uhr
MINGUET QUARTETT
Werke von J.Haydn (Streichquartett D-Dur op. 76 Nr. 5), J.Suk (Meditation über den tschechischen Choral "St. Wenzel“ opus 35a, G.Mahler („Ich bin der Welt abhanden gekommen“ Bearbeitung für Streichquartett) und J.Brahms (Streichquartett op. 51/1)

Sonntag, 15. Februar 2015, 18.00 Uhr
GESPRÄCHSKONZERT „Musik und Archetypus“
Ernst Kovacic, Violine, Mathilde Hoursiangou, Klavier
Ernst Kovacic spielt und spricht
über die drei Violinsonaten op.78, op.100, op.109 von Johannes Brahms.

Samstag, 14. März 2015, 19.30 Uhr
ALTENBERG TRIO WIEN
Werke von J.Haydn (Trio es-moll Hob.XV:31 „Jakobs Traum“), A.Tchaikowsky (Trio Notturno), F.Schubert (Adagio Es-Dur „Notturno“), F.Mendelssohn (Trio Nr.2 c-moll)

____________________________________________________________________________________

Steiermark-Card bei über 80 steirischen Ausflugszielen: